StartseiteReisenLanzarote 2000Fragen und Antworten

 Und hier die bisherigen Fragen und Antworten:

> Ist Lanzarote für so Kleine ok? Baden, im Sand spielen, laufen,...
> und wie war Eure Unterkunft und die Verpflegung ?

Um diese Zeit ist die Sonne in Lanzarote ganz ok, aber da es mitunter
auch recht windig ist, wird es nicht zu heiss. In windstillen Bereichen
kann man ganz gut sonnenbaden, wobei die Wassertemperaturen meist am 
Hotelpool besser sind als im Meer (da etwa 18-20°C). Sand spielen ging
ganz gut, wobei da Christoph mit seinem einen Jahr fast noch ein 
bisschen zu jung dafür war und den Sand meist in den Mund nahm.... 
Deshalb waren wir zum Beden eher am Pool, da hatten wir auch Palmen, 
Liegen, etc. Unser Hotel (Las Arenas in Costa Teguise, gebucht über 
1-2-Fly) war für solch einen Aufenthalt optimal: 4 Pools, je zwei 
tiefere und zwei für Kids, jeweils davon einer eher geschützt und 
umwachsen, die anderen in der Sonne. Unser Appartement hatte einen 
separaten Schlafraum für die Kids, dann konnten wir auch abends noch 
an die Hotelbar oder auf den Balkon. Zimmer hatte auch Kuehlschrank, 
Herd, Esstisch, Geschirr, TV, etc., war also gerade für Eltern mit 
Kids sehr gut zum Tee kochen, Fläschchen wärmen, ....

Verpflegung gabs jeweils am Büffet, also soviel und von dem, was man 
wollte. Selbst wenn einem einmal etwas nicht so zusagte, gab es immer
Alternativen. Neben den regulären Mahlzeiten gab es zu bestimmten 
Zeiten kostenlos auch Kaffee und Kuchen, Eis, mittags am Pool auch 
Hamburger, Fritten, etc., abends an der Bar Getränke,.... Natürlich 
KEIN Mövenpick-Eis oder Edel-Wein, aber alles durchaus geniessbar, wir
haben alle zugenommen.....

> Man sagt von der Insel, es gäbe nicht sehr viel Grünes dort, war es 
> trostlos oder trotzdem ganz schön ?

Das Gruene faellt dann eben mehr auf.... Lanzarote ist eine Vulkaninsel
mit viel mehr Lava als Feldern. Sicher nicht das Richtige, wenn man im 
Wald wandern will... Uns hat es aber sehr gefallen !! Wir haben uns für
3 Tage einen Mietwagen genommen, schon hier in D gebucht, wäre aber 
auch sehr gut dort gegangen. Mit Kindersitzen selbstverständlich ! Wir 
haben da Ausflüge über die ganze Insel unternommen, die meisten Ziele 
können aber auch mit Bus-Touren angesteuert werden. Ein bis zwei Tage 
sollte man mindestens für Ausflüge einplanen ! Wir hatten ein paar 
Reiseführer, den von "Merian live" können wir am ehesten empfehlen !

> Waren die beiden Pools tatsächlich angenehm warm (beheizbar sollen 
> sie laut Prospekt ja sein), waren sie groß genug oder überfüllt, gab 
> es genug Liegen und Schirme?

Insgesamt sind es 4 Pools: "oben" 2 und "unten" 2. Wir waren immer an 
den unteren, weil windgeschützt, Palmenumwachsen, etc. Einer davon ist 
ein flacher Kinderpool, der ist auf alle Fälle kindgerecht warm, der 
andere ist ein bisschen kälter, aber wenn man mit der Wasserrutsche 
(kurz, aber steil) reindonnert oder Wasservolleyball o-ä. spielt, ist 
es mehr als genug warm. Liegen und Schirme gabs genug, nur bei extrem 
gutem Wetter konnte es vorkommen, dass man ein bisschen warten musste, 
wenn man zu spät kam. 

TIP: hinter dem Rutschen-Pool ist eine Sauna, in der man sich nach dem
Baden aufwärmen kann, wenn man friert. Julie war ganz begeistert !

> Costa Teguise scheint ja sehr windig zu sein. So windig, daß man z.B.
> nicht im T-Shirt am Strand laufen möchte, sondern lieber mit Jacke?

Nicht windiger als die anderen Kanaren auch. Tagsüber langte uns 
(Anfang Mai) T-Shirt vollkommen ! Wir hatten eben 3-4 Tage mit wenig 
Sonne, da war es bedeckt und nicht zu heiss. Kollegin kam gestern aus 
Lanzarote zurück und hatte sehr wenig Wind, war stark braungebrannt, 
und das im März !

> War es abends ruhig im Zimmer, oder hörte man Lärm von der 
> Abendanimation? Sind die Animateure bei der Aufforderung zum 
> Mitmachen zurückhaltend und geben sich mit einem einmaligen "Nein, 
> danke" zufrieden?

Bei uns war es absolut ruhig, von Animation war nix zu hören. Sollte 
in ca 80% der Zimmer so sein, Hotel ist recht geschickt angelegt. Nur 
an einer Seite aussen bekommt man teilweise vom Nachbarhotel was mit, 
wie wir am Frühstückstisch vernommen haben. Hier half aber ein massiver
Protest bei der Reiseleitung/Hotelleitung, tags darauf hatten die 
Bekannten das Appartement neben uns, sehr ruhig.

Bei der Tagesanimation langt kurze Verneinung, kein Problem. Auch 
abends war es insofern geschickt, als man sich seine zuschauende Ruhe 
sichern konnte, wenn man sich an das andere Ende des Raumes, entfernt 
von der Bühne setzte.

> Sie waren mit dem Essen zufrieden; waren das auch die meisten anderen
> Gäste, oder haben Sie etwas von Klagen mitbekommen? Gibt es auch
> vegetarisches Essen und Fisch, oder war es hauptsächlich Fleisch?

War ja Büffet mit 3-5 warmen Gerichten, Beilagen, Salaten, kalten 
Gerichten, etc. Wie in deutschen Hotels auch, wird aber bei einem 
Buffet-Essen kein übersteigerter Wert auf Exklusivität, Spezialitäten 
o.ä. gelegt. Ist Grossküche, nicht a la carte. Aber für Großküche 
durchaus in Ordnung, habe hier keine Klagen mitbekommen. Fisch gab es
fast täglich.

> Gab es zum Frühstück auch Obst, Müsli, Vollkornbackwaren, oder nur
> Weißmehlprodukte, Marmelade, Käse, Wurst? Gab es Gedränge am Büffet,
> mußte man "schnell sein"? Sie weisen darauf hin, daß die Essenszeiten
> genau genommen werden; wie sind denn diese Zeiten? 

Obst, Joghurt, Cornflakes und so gab es, auch Eier, Würstchen, Speck,
etc. An Vollkornprodukte kann ich mich nur dunkel an Vollkornbrot 
erinnern, evt. auch "Körnerbrötchen". Die Essenszeiten habe ich nicht 
mehr im Kopf, es waren aber 1,5-2 h jeweils, man musste also nicht 
drängeln. Am Anfang beobachten, wann am meisten los ist und dann 
antizyklisch agieren !   :-) Relativ kurz waren die Ausgabezeiten der 
Poolbar (mittags etwa 1 h). Gedränge gibts auch hier nicht, wenn man 
ein bisschen beobachtet...

> Haben Sie die Sauna im Hotel benutzt ? War die OK ? Gibt es sonst 
> noch Einrichtungen wie z.B. ein Dampfbad ? Kann man im Hotel 
> Bademäntel problemlos mieten (die nehmen immer so viel Platz im 
> Koffer weg...)? Im Prospekt steht, daß man Badehandtücher (d.h. für 
> Sauna und Pool) für 200 ptas mieten kann, war das auch so?

Sauna kenne ich nur die o.a. Klein, aber brauchbar, aber eben im 
Freien. Wir sind keine Saunagänger, haben daher zur korrekten 
Nutzungsbeurteilung zuwenig Ahnung ! Bademäntel weiss ich nicht, ob es 
die gab, Handtücher ist kein Problem. Man hinterlegt Kaution und die 
200 ptas sind die "Wäschegebühr", die dann bei jedem Wechsel fällig 
wird. Klappte auch problemlos !

> Haben Sie etwas mitbekommen, wie andere Gäste die Kinderbetreuung 
> erlebten? Gingen die Kinder gern hin? Schien das Personal 
> qualifiziert? Wurden die Öffnungszeiten laut Prospekt (tägl. 10-12 +
> 15-20:30) eingehalten?

Die Kids waren begeistert, das Programm recht abwechslungsreich. 
Personal schien durchaus qualifiziert und hatte augenscheinlich auch 
Spass an der Tätigkeit. Öffnungszeiten wurden eingehalten, aber ob es 
bis 20:30 ging, kann ich nicht sagen (mangels Erfahrung). Beim 
Rücktransfer haben sich aber mehrere Familien mit Kindern wieder 
verabredet, um in diesem Jahr wieder hinzufahren, auch die Kids 
schienen begeistert. Ein paar der Erwachsenen sprachen vom besten 
Hotel, wo sie je Urlaub machten. 

> Die kleine Badebucht, an der das Hotel liegt: Ist das die Playa de 
> los charcos östlich vom Hauptstrand (Playa de las cucharas), oder 
> die Playa del jabillo westlich vom Hauptstrand (hinter der Mole)?

Ersteres. Direkt am Hotel.

> Ich habe den Eindruck, daß die Anlage nur von deutschen Veranstaltern
> (sogar nur von 1-2-Fly?) beschickt wird, ist das so? Wird also 
> überall im Hotel deutsch verstanden? Hatte Ihr Veranstalter eine 
> deutschsprachige Reiseleitung im Hotel, und war die OK? War der 
> Flughafentransfer problemlos?

Erschien mir auch so ! 1-2-fly Fahnen am Eingang, Animateure im
1-2-fly-Dress,... Alle, mit denen wir zu tun hatten, haben Deutsch 
verstanden. Reiseleitung mit den üblichen Sprechzeiten gab es auch, 
aber wenn wir etwas wissen wollten, haben wir einen der Animateure 
gefragt, die waren sehr hilfsbereit. Transfer klappte auch, war aber 
in einem Punkt schlecht organisiert: Ankunft auf Lanzarote war erst 
abends, dann warteten zwei Busse, bis der letzte Urlauber da war und 
dann kamen natürlich 2 Busse im Hotel an. Hier warteten dann alle 
in der Vorhalle und ein Bediensteter des Hotels rief nacheinander die 
Familien auf, erklärte dann jedem einzeln, wo das Zimmer liegt, die 
Essenszeiten, wo es Handtücher gibt,.... So hatten wir über 1 Stunde 
zu warten und konnten das Zimmer erst nach 21 Uhr beziehen. Im 
Wiederholungsfall würde ich Frau mit quengelnden Kindern zum Essen in 
den danebenliegenden Speisesaal schicken....

> Sie hatten einen Mietwagen, können Sie die Firma weiterempfehlen?

Hatten wir in D gebucht, gleich bei der Reisebuchung und da haben wir
auch gleich den Kindersitz mitbestellt. Wäre aber auch alles direkt im
Hotel und ein bisschen günstiger möglich gewesen. Hätte den Vorteil 
gehabt, dass ich zur Abgabe des Autos nicht den 1 km von der 
Mietwagenfirma zum Hotel hätte laufen müssen.... :-)

Weitere Tips: beim Geldwechsel aufpassen, von wegen Gebühren. Da ist 
alles möglich ! Kurs im Hotel ist ok, aber nicht der allerbeste. 
EC-Automaten gibt es auf Lanzarote nicht viele und sie funktionierten 
(bei uns) auch nur zu 50 % ! Für die Sehenswürdigkeiten muss man 
einiges für den Eintritt einkalkulieren, pro Erwachsenem um die 10 DM !
Sehr zu empfehlen ist der Besuch der Weinkellerei "El Grifo" (deren 
Weine es in Deutschland online beim Weinvertrieb Stoll gibt) in der 
Weinanbaugegend: unbedingt Weinprobe machen und dort einkaufen, ist 
am billigsten und lehrreich ! Ist wie eine Weinstube aufgebaut, man 
kann also jederzeit hin und probieren.... Zum mitnehmen lohnen sich 
Videokameras und anderes Elektronikzeugs, wenn man sich schon in D mit 
den Modellen auseinandersetzt und ein bisschen Ahnung mitbringt. Die 
Verkäufer dieser immer Ausverkauf habenden Shops sind sehr gerissen 
und lügen wie gedruckt. Es gibt z.B. Videokameras ab etwa 100 DM , dann 
eben ältere Modelle, OHNE Akku, OHNE KABEL,.... Real gesehen aber 
immer noch viel billiger als in D, auch die neuesten Digitalkameras,
etc. Medikamente sind um einiges billiger, wir haben unser Restgeld 
(Handtuchkaution)an der Flughafenapotheke in Heuschnupfenmittel, 
Aspirin, etc. angelegt. Ersparnis wie bei Zigaretten mind. 50 % !!
  

ImpressumKontaktLinksSitemap